Ereignisse des Jahres 1905
Beim Brand des "alten Jägerhauses" auf dem Hirschplan kommen Vater (Mitglied im Liederkranz), Mutter und fünf Kinder der Familie Neuffer in den Flammen um.

27.01.1905 Der Liederkranz beteiligte sich am Bankett zur Kaiser-Geburtstagsfeier im Bahnhofsrestaurationssaal. Es wurden verschiedene patriotische Lieder gesungen und somit zur Unterhaltung beigetragen.
Februar 1905 Der Verein beteiligt sich vollzählig bei der Generalversammlung des Bezirkssängerbundes in Affstätt.
26.03.1905 Generalversammlung im Gasthof "Zur Sonne". 
27.04.1905 Der Verein beteiligte sich an der Schillerfeier anlässlich des 100. Todestages im Bahnhofsrestaurationssaal. Am 9. Mai, Schillers Todestag, sang der Liederkranz abermals bei einer Veranstaltung beim Höhenfeuer auf dem Schlossberg.
28.05.1905 Beteiligung beim 3. Bezirkssängerfest in Bondorf. Obwohl der Verein statutengemäß nicht am Preissingen teilnehmen durfte, ließ er es sich nicht nehmen ohne Preisbewerb zu singen.
11.06.1905 Ständchen zur silbernen Hochzeit des Mitgliedes Müller Unsöld morgens um 6 Uhr.
25.06.1905 Heute erfüllte der Verein die Pflicht, seinem Mitglied Chr. Neuffer, Hopfenhändler, der beim Brandunglück samt seiner ganzen Familie den Feuertod erlitt, das letzte Geleite zu geben. Dabei wurden die Lieder
Himmelan, nur Himmelan und Mag auch die Liebe weinen
sehr gut gesungen.

zurück zur Chronik